Die Chorgemeinschaft Ackermannbogen wurde von Bewohnerinnen und Bewohnern des
Ackermannbogens im November 2005 gegründet.
Unsere erste "Chorprobe" fand im Keller eines Privathauses statt. Sehr bald probten wir
regelmäßig Montag abends ab 20:30 Uhr, zu einer Uhrzeit, die vor allem den jungen Müttern
und Vätern, die viele von uns damals waren, entgegen kam.
Zunächst leitete uns Dagmar Aigner, eine professionelle Sängerin, an.
Wir begannen mit einfachen Stücken wie "Hey Django" oder "Swing, dube dube dum du".

Im Frühjahr 2006 übernahm Peter Gerhartz (Kantor an der St. Pauls Kirche München) die
professionelle Chorleitung. Bereits am 20. Mail 2006 bestritten wir mit einem kleinen
Programm unseren ersten öffentlichen Auftritt beim Nachbarschaftsfest des Ackermann-
bogens. Ab da nahmen wir uns pro Jahr ein größeres klassisches Werk vor, welches wir
anfangs in der St. Pauls Kirche und später in der Barbarakirche zur Aufführung brachten,
z.B. das Requiem in C-moll von Haydn oder die Marienvesper von Rupert Ignaz Mayr.

Im Mai 2013 kam Martin Bernhard als neuer Chorleiter zu uns. Martin Bernhard komponiert
und arrangiert selbst viele moderne Werke, so dass wir seitdem auch verstärkt moderne und
aktuelle Kompositionen bzw. Arrangements singen, z.B. Somewhere over the Rainbow
(neu arrangiert) und Dominus Dixit von Martin Bernhard.

   

In den vergangenen Jahren gab es Auftritte bei der Langen Nacht der Musik, den Kultur-
tagen in Schwabing, am Bürgerfest 100 Jahre Luitpoldpark, beim KESS Fest am Hohen-
zollernplatz und auf dem Schwabinger Weihnachtsmarkt. Regelmäßig präsentieren wir
einen Ausschnitt aus unserer Liedersammlung bei den Kulturtagen am Ackermannbogen
und wir zählen zum festen Programm am Adventsevent des Ackermannbogens.
Höhepunkte unseres Wirkens sind unsere "Herbstkonzerte", an denen wir umfangreichere
klassischen Werken zur Aufführung bringen.

Zuletzt sind wir bei der Nacht der Schwabinger Chöre am 03.03.18 aufgetreten.

Einmal im Jahr (in der Regel im November) fahren wir auf ein Chor-Wochenende, an
dem wir intensiv an unseren Stimmen und Stücken arbeiten und ansonsten mit viel
Spaß Zeit miteinander verbringen.

  Beim Probenwochenende in Benediktbeuern.


Seit September 2017 hat Sophie Mengele die Chorleitung übernommen.